Neues Kurhaus Aachen

Unsere Leistungen

Kostenmanagement 1 2 3 4 5 6 7 8 9
Terminplanung 1 2 3 4 5 6 7 8 9
Planung 1 2 3 4 5 6 7 8 9
Ausschreibung/Vergabe 1 2 3 4 5 6 7 8 9
Objektüberwachung 1 2 3 4 5 6 7 8 9
Arbeitsgemeinschaft, Generalplanung

Das „Neue Kurhaus“ in Aachen wurde in den Jahren 1914 bis 1916 als neoklassizistisches Gebäude im Ensemble mit den benachbarten Gebäuden
- Quellenhof, Wandelhalle und Kurmittelhaus - errichtet. Das denkmalgeschützte 2-geschossige Gebäude steht, eingebettet in einer von Peter Lenné entworfenen Kurgartenanlage, in zentrumsnaher Lage Aachens an der Monheimsallee und dem Aachener Stadtpark.

Von Juli 1976 bis Juni 2015 war es der Sitz der Spielbank Aachen. Im Zuge einer Umstrukturierung soll der Spielbank Aachen ,der Westflügel zur
Verfügung gestellt werden. In den weiteren freien Flächen sollen zukünftig ein Ausstellungsbereich und ein Gastronomiebereich realisiert werden.

Bereits 1975 hat Ernst Höhler zusammen mit seinem Partner Michael Weiss die Umbauten für die Eröffnung des Casinos geplant und auch heute
sind wir stolz darauf, Teil dieser aufwendigen und denkmalgerechten Sanierung des Kurhauses zu sein.

Projektblatt PDF

Projektdaten

Bauherr
Stadt Aachen Gebäudemanagement

Architekt
Höhler+Partner Architekten PartGmbB

TGA
Klett-Ingenieur GmbH

Tragwerksplanung
GRAWE+BERTRAM INGENIEURE

Ort
Aachen

Planungszeit
2017 - 2019

Bauzeit
2018 - 2020

Objekttyp
Kultur / Sport

Objektart
Umbau

BGF
13.200 m²